Unsere Service-Hotline

0800 - 298 20 40

Mo - Fr: 07.30 - 17.00 Uhr

Junge Frau steht neben Biotonne

Sichern Sie
sich jetzt
Ihre Biotonne!

Die komfortabelste Art der Bioabfallsammlung

Die Biotonne

Die Biotonne ist eine von drei Möglichkeiten im Landkreis Karlsruhe, wie man ab 2021 die Bioabfälle  getrennt sammeln kann. Die Biotonne ist gegen eine Gebühr verfügbar. Sie ist für unsere Bürgerinnen und Bürger die bequemste Art der Entsorgung von Bioabfall. Alle zwei Wochen werden die Biotonnen vor der Haustür geleert. Die Bioabfälle werden zu Hause frei von Störstoffen wie Plastik, Glas oder Metalle gesammelt und entweder lose oder in Papier verpackt in die Biotonne geworfen.

  • komfortabel & bequem
  • Leerung alle 14 Tage direkt vor der Haustür
  • großes Volumen
  • gebührenpflichtiger Service

Die Biotonne ist eine von drei Möglichkeiten im Landkreis Karlsruhe, wie man ab 2021 die Bioabfälle  getrennt sammeln kann. Die Biotonne ist gegen eine Gebühr verfügbar. Sie ist für unsere Bürgerinnen und Bürger die bequemste Art der Entsorgung von Bioabfall. Alle zwei Wochen werden die Biotonnen vor der Haustür geleert. Die Bioabfälle werden zu Hause frei von Störstoffen wie Plastik, Glas oder Metalle gesammelt und entweder lose oder in Papier verpackt in die Biotonne geworfen.

  • komfortabel & bequem
  • Leerung alle 14 Tage direkt vor der Haustür
  • großes Volumen
  • gebührenpflichtiger Service
Gebühren?

Was kostet die Biotonne?

Jahresgebühr inkl. 14-täglicher Leerung
80-Liter-Biotonne 74,40 €
120-Liter-Biotonne 96,60 €
240-Liter-Biotonne 188,40 €
Jahresgebühr inkl. wöchentlicher Leerung von Mai - September
80-Liter-Biotonne 145,80 €
120-Liter-Biotonne 173,40 €
240-Liter-Biotonne 343,20 €
Jahresgebühr für weitere Zusatzoptionen
Schloss für eine 80-, 120- oder 240-Liter-Biotonne 13,80 €
Biotonne
Die vier Varianten 80 l, 120 l, 240 l und 660 l

Abmessungen der Tonnen

Variante #1

80 l Biotonne

Breite (mm): 448 +/- 5
Höhe (mm): 932 max.
Tiefe (mm): 514 max.

Belastbar bis 40 kg
Maximales Höchstgewicht: 50 kg

Variante #2

120 l Biotonne

Breite (mm): 480 – 505
Höhe (mm): 1005 max.
Tiefe (mm): 555 max.

Belastbar bis 48 kg
Maximales Höchstgewicht: 60 kg

Variante #3

240 l Biotonne

Breite (mm): 575 – 585
Höhe (mm): 1100 max.
Tiefe (mm): 740 max.

Belastbar bis 96 kg
Maximales Höchstgewicht: 110 kg

Bioabfall-Container in 660 Liter-Variante
Variante #4

660 l Biotonne

Breite (mm): 1370
Höhe (mm): 1230
Tiefe (mm): 775

Belastbar bis 264 kg
Maximales Höchstgewicht: 310 kg

Die angegeben Werte dienen nur als Richtwert und können bei einigen Behältern abweichen.

Komfortabel & bequem.
Sichern Sie sich ihre Biotonne.

Jetzt Biotonne bestellen
Icons zeigen Müllfahrzeug mit Biotonne
Zur Online-Bedarfsabfrage
Schale mit Biomüll auf Rand von Biotonne
Tipps & Tricks

Die Nutzung der Biotonne

Für das Vorsortieren der Bioabfälle im Haushalt gibt es kleine Behälter und zum Einpacken verwendet man Zeitungspapier (jedoch kein Hochglanz- oder Prospektpapier!) das mit dem Bioabfall in der Tonne entsorgt werden kann. Papiertüten sind ebenfalls eine gute Wahl. Die gibt es sogar als spezielle Biotüten. Das Vorsortieren in der Küche selbst ist wichtig, damit keine anderen Abfälle, wie Plastik, Glas oder Metall in den Bioabfall gelangen.

Tipps im Winter

  • Küchenabfälle und andere feuchte Abfälle in Zeitungspapier einwickeln, damit Sie nicht einfrieren
  • Abfälle nicht pressen, damit Sie nicht festfrieren

Tipps im Sommer

  • Für Biotonnen ist ein kühler und schattiger Platz gut
  • Die Biotonne alle 14 Tage leeren lassen – das kostet nichts extra
  • Für die Sommermonate kann man eine wöchentliche Leerung gegen Gebühr buchen
  • Die Biotonne regelmäßig reinigen – eine Reinigung kann man zusätzlich bestellen
  • Feuchte Bioabfälle in Papier einwickeln und keine Flüssigkeiten in die Tonne leeren
  • Rasenschnitt vor dem Befüllen trocknen lassen – sonst gärt er schnell

Was darf in die Biotonne?
Biotonne dient der getrennten Erfassung von Bioabfall. Plastik, Glas, Metalle und Restmüll gehören keinesfalls hinein. Obst- und Gemüsereste ebenso wie Fleisch- und Fischreste können in der Biotonne gesammelt werden.

Für das Vorsortieren der Bioabfälle im Haushalt gibt es kleine Behälter und zum Einpacken verwendet man Zeitungspapier (jedoch kein Hochglanz- oder Prospektpapier!) das mit dem Bioabfall in der Tonne entsorgt werden kann. Papiertüten sind ebenfalls eine gute Wahl. Die gibt es sogar als spezielle Biotüten. Das Vorsortieren in der Küche selbst ist wichtig, damit keine anderen Abfälle, wie Plastik, Glas oder Metall in den Bioabfall gelangen.

Tipps im Winter

  • Küchenabfälle und andere feuchte Abfälle in Zeitungspapier einwickeln, damit Sie nicht einfrieren
  • Abfälle nicht pressen, damit Sie nicht festfrieren

Tipps im Sommer

  • Für Biotonnen ist ein kühler und schattiger Platz gut
  • Die Biotonne alle 14 Tage leeren lassen – das kostet nichts extra
  • Für die Sommermonate kann man eine wöchentliche Leerung gegen Gebühr buchen
  • Die Biotonne regelmäßig reinigen – eine Reinigung kann man zusätzlich bestellen
  • Feuchte Bioabfälle in Papier einwickeln und keine Flüssigkeiten in die Tonne leeren
  • Rasenschnitt vor dem Befüllen trocknen lassen – sonst gärt er schnell

Was darf in die Biotonne?
Biotonne dient der getrennten Erfassung von Bioabfall. Plastik, Glas, Metalle und Restmüll gehören keinesfalls hinein. Obst- und Gemüsereste ebenso wie Fleisch- und Fischreste können in der Biotonne gesammelt werden.

Das Kombisystem: Sie haben die Wahl

Biotonne, Bringsystem oder Kompostieren

Neben der Biotonne können sich die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Karlsruhe auch für das Bringsystem und das Kompostieren im eigenen Garten entscheiden.