Logo AbfallWirtschaftsBetrieb Landkreis Karlsruhe Diese Website ist barrierfrei. Nutzen Sie problemlos einen Screenreader.
Logo der neuen Bioabfallsammlung
Älterer Herr und Junge an Küchentisch mit Vorsortierer
Der Landkreis Karlsruhe sammelt Bioabfall

Die zusätzliche getrennte Bioabfallsammlung

Im Landkreis Karlsruhe wird die zusätzliche Bioabfallsammlung von Nahrungs- und Küchenabfällen angeboten. Der Anteil des Bioabfalls in der Restmülltonne betrug vor der Einführung der Bioabfallsammlung im Durchschnitt fast 60 Prozent. Bioabfall ist jedoch eine wertvolle Ressource, die nicht nur verbrannt, sondern weiterverarbeitet werden kann. Aus den biogenen Abfällen wird durch eine Bioabfallvergärung Biogas und Kompostdünger gewonnen. Mit dem getrennten Sammeln von Bioabfall kann jeder Einzelne von uns einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Im Landkreis Karlsruhe wird die zusätzliche Bioabfallsammlung von Nahrungs- und Küchenabfällen angeboten. Der Anteil des Bioabfalls in der Restmülltonne betrug vor der Einführung der Bioabfallsammlung im Durchschnitt fast 60 Prozent. Bioabfall ist jedoch eine wertvolle Ressource, die nicht nur verbrannt, sondern weiterverarbeitet werden kann. Aus den biogenen Abfällen wird durch eine Bioabfallvergärung Biogas und Kompostdünger gewonnen. Mit dem getrennten Sammeln von Bioabfall kann jeder Einzelne von uns einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Vier Gründe für die Bioabfallsammlung

Warum wurde die getrennte Bioabfallsammlung eingeführt?

01
Reduktion der Restabfallmenge

Sparen Sie durch die getrennte Bioabfallsammlung bares Geld – denn dadurch entsteht weniger Restmüll.

02
Wir produzieren Bioenergie

Bioabfall ist eine wertvolle Ressource, aus der Biogas gewonnen wird – eine saubere Alternative zu fossiler Energie.

03
Aus Bioabfall wird Biokompost

Mit diesem regional produzierten Kompost können unsere Böden mit wertvollen Nährstoffen versorgt werden.

04
Entsorgungssicherheit

Durch die getrennte Sammlung von Bioabfall werden die Restmüll-Entsorgung entlastet und Kosten eingespart.

Die Bioabfallsammlung ist gut für uns alle

Aus Bioabfall wird Energie und Biokompost

Luftansicht Biogasanlage der AVR in Sinsheim ©AVR BioTerra GmbH & Co. KG
Die Bioabfallsammlung ist gut für uns alle

Aus Bioabfall wird Energie und Kompostdünger

In Bioabfallvergärungsanlagen in der Region, wie die der AVR BioTerra in Sinsheim, wird der Bioabfall aus unserem Landkreis Karlsruhe zu Energie und Kompostdünger. Der Kompostdünger aus Bioabfall trägt zur Humusbildung bei und ist äußerst pflanzenverträglich. Die regionale Landwirtschaft verfügt damit langfristig über einen wertvollen, organischen Dünger. Dieser ist darüber hinaus als Torfersatz im privaten und kommerziellen Gartenbau einsetzbar. Das im Vergärungsprozess erzeugte Rohbiogas wird zu Bioerdgas aufbereitet, das ins Erdgasnetz eingespeist oder als Energieträger für moderne Blockheizkraftwerke verwendet wird. So lässt sich der Einsatz fossiler Brennstoffe als Energielieferant reduzieren. Das ist gut für die Umwelt und damit gut für uns alle.

In Bioabfallvergärungsanlagen in der Region, wie die der AVR BioTerra in Sinsheim, wird der Bioabfall aus unserem Landkreis Karlsruhe zu Energie und Kompostdünger. Der Kompostdünger aus Bioabfall trägt zur Humusbildung bei und ist äußerst pflanzenverträglich. Die regionale Landwirtschaft verfügt damit langfristig über einen wertvollen, organischen Dünger. Dieser ist darüber hinaus als Torfersatz im privaten und kommerziellen Gartenbau einsetzbar. Das im Vergärungsprozess erzeugte Rohbiogas wird zu Bioerdgas aufbereitet, das ins Erdgasnetz eingespeist oder als Energieträger für moderne Blockheizkraftwerke verwendet wird. So lässt sich der Einsatz fossiler Brennstoffe als Energielieferant reduzieren. Das ist gut für die Umwelt und damit gut für uns alle.

Sie haben die Wahl

Das Kombisystem

Die Bürgerinnen und Bürger haben mit der Biotonne und dem Bringsystem die Möglichkeit zur getrennten Sammlung von Bioabfall. Beide Arten der Bioabfallsammlung eignen sich ergänzend zur Kompostierung im eigenen Garten.