Logo AbfallWirtschaftsBetrieb Landkreis Karlsruhe Diese Website ist barrierfrei. Nutzen Sie problemlos einen Screenreader.
Logo der neuen Bioabfallsammlung

Tipps für die Biotonne / 29. Januar 2021

Die Biotonne im Winter

Damit die Leerung der Biotonne auch im Winter trotz Frost möglichst reibungslos läuft, haben wir einige Tipps gegen das Festfrieren von Abfällen zusammengestellt.

Tipp 1: Abfälle in Zeitungspapier einschlagen

Im Winter sinken die Temperaturen und sorgen für Kälte und Frost. Das bedeutet für feuchte Bioabfälle, dass diese in der Tonne festfrieren können. Feuchte oder nasse Abfälle (Kaffeefilter, Kaffeepads, Teebeutel, nasse Obstreste) gilt es besonders im Winter zu vermeiden. Nasse Bioabfälle können Sie zunächst gut in der Spüle abtropfen lassen und dann in eine oder mehrere Lagen Zeitungspapier einschlagen. So werden die Flüssigkeiten aufgesaugt und können gar nicht erst zum Tonnenrand gelangen.

Farb- oder Hochglanzpapiere sind nicht zum Einschlagen geeignet und gehören nicht in die Biotonne. Wer kein Zeitungspapier hat, kann seine Bioabfälle auch in Küchenkrepp oder kompostierbaren Papiertüten aus dem Handel sammeln.

Tipp 2: Abfälle vor der Entsorgung abkühlen lassen

Wer einen Garten oder Balkon besitzt, kann seine Abfälle etwa eine Stunde vor der Entsorgung in der Tonne nach draußen stellen. Abgekühlte oder angefrorene Abfälle entwickeln kaum noch Verdunstungsfeuchtigkeit, die zum Festfrieren an den Tonneninnenwänden führt.

Tipp 3: Papier am Boden der Tonne

Die Biotonne ist natürlich nicht zur Altpapierentsorgung vorgesehen, aber einige Lagen zerknülltes Zeitungspapier am Boden der Tonne helfen effektiv, dass sich die Abfälle beim Entleeren besser lösen. Auch Eierkartons oder Strauchschnitt können alternativ einen gewünschten Effekt erzielen. Den Bioabfall danach am besten eingewickelt in Zeitungspapier, Küchenkrepp oder in Papiertüten in die Biotonne eingeben.

Tipp 4: Abfälle nicht verdichten

Generell gilt: Je lockerer die Abfälle aufeinanderliegen, desto einfacher lassen sie sich auch wieder aus der Tonne entleeren. Also: Tonne nicht bis zum Anschlag füllen und die Abfälle auf keinen Fall herunterpressen. Es empfiehlt sich, die Biotonne auch mit lockeren Schichten von Laub oder Ästen zu befüllen; das wirkt einem Festfrieren entgegen. Auch Tannenreißig – sofern frei von Störstoffen wie Drähten oder Weihnachtsschmuck. – darf natürlich gerne in der Biotonne entsorgt werden und ist eine hervorragende Trennschicht.

Tipp 5: Eine Frage des Standortes

Der Standort der Biotonne  ist auch im Winter wichtig. Um die Tonne vor Frost zu schützen, sollte sie nach Möglichkeit windgeschützt stehen. In der Garage, im Keller oder dicht an der Hauswand sind gute Standorte für die Biotonne.

Erst kurz vor der Leerung, spätestens jedoch um 6 Uhr, sollte die Tonne dann an die Straße gestellt werden. Mit diesen Tipps sind Sie bestens darauf vorbereitet, unkompliziert mit Ihrer Biotonne durch den Winter zu kommen.

Und wenn doch mal etwas festfriert:

Kurz vor der Leerung der Tonne mit einem Spaten oder einem anderen geeigneten Werkzeug seitlich an den Innenwänden der Tonne herunterfahren. So lassen sich eventuell fest gefrorene Abfälle lösen. Aber Achtung: Hier ist ein vorsichtiger Einsatz des Werkzeugs gefragt! Durch die Kälte wird das Plastik der Tonne spröde, ist empfindlicher und kann durch unvorsichtiges Hantieren beschädigt werden. Keinesfalls sollten Sie heißes Wasser in die Tonne füllen, um Festgefrorenes zu lösen. Wasser kühlt rasch ab und der Bioabfall friert dann umso stärker fest.

  • AUTOR: karlsruhe-biotonne
  • Fotos: Mülltonnen im Schnee: shutterstock // 365620961 // Amy Johansson. Alle weiteren schweitzer media gmbh
  • SCHLAGWORTE DES ARTIKELS: Biotonne , Feuchtigkeit , Frost , Tipps , Tricks , Winter

Letzte Beiträge


Nachrichten / 17.06.2021

„Internationaler Tag der Müllabfuhr“: Einblick in die Arbeit eines Müllwerkers

Mit der neuen Biotonne haben die Müllwerkerinnen und Müllwerker im Landkreis auch eine neue Aufgabe. Anlässlich des internationalen Tags der Müllabfuhr geben wir einen Einblick in die Arbeitsalltag eines Müllwerkers.

Mehr erfahren
JUnge Frau streckt lächelnd Biotonnendeo entgegen

Nachrichten / Tipps für die Biotonne / 11.06.2021

Abfallwirtschaftsbetrieb verteilt Biotonnendeo

Im Sommer steigen die Temperaturen womit oft auch die Gerüche rund um die Biotonnen zu nehmen. Ein Biotonnendeo kann die Hygiene in der Biotonne fördern und vorbeugend wirken. Der Abfallwirtschaftsbetrieb gibt vor Beginn des Hochsommers kostenlose Proben eines Tonnendeos an die Biotonnennutzerinnen und Biotonnennutzer im Landkreis aus.

Mehr erfahren